*
top-logo
Soft Skills Training in Köln mit Lothar E. Keck
Menu
Los geht's! Los geht's!
Aktuelles Aktuelles
Auf einen Blick Auf einen Blick
Persönliches Persönliches
Soft Skills Soft Skills
Seminare Seminare
Teamentwicklung, Teamführung Teamentwicklung, Teamführung
Verhandlungen führen Verhandlungen führen
Besprechungen leiten Besprechungen leiten
Besprechungsführung (Workshop) Besprechungsführung (Workshop)
Konflikte lösen Konflikte lösen
Körpersprache Körpersprache
Frei reden (Workshop) Frei reden (Workshop)
Public speaking (Workshop) Public speaking (Workshop)
Öffentlich präsentieren Öffentlich präsentieren
Berufliche Kommunikation Berufliche Kommunikation
Coaching Coaching
Präsentationscoaching Präsentationscoaching
Einzel-, Team-, Gruppencoaching Einzel-, Team-, Gruppencoaching
Echo Echo... Echo Echo...
Journal Journal
55 Augenhöhe 55 Augenhöhe
54 Experten-Balztanz 54 Experten-Balztanz
53 Machtspielchen 53 Machtspielchen
52 Si tacuisses... 52 Si tacuisses...
51 Der 'Andorra-Effekt' 51 Der 'Andorra-Effekt'
50 'Tit for tat' 50 'Tit for tat'
49 Rache ist süß 49 Rache ist süß
48 Aus den öden Fensterhöhlen... 48 Aus den öden Fensterhöhlen...
47 Verdammt! 47 Verdammt!
46 Eine Frage des Blickwinkels 46 Eine Frage des Blickwinkels
45 Konfliktscheuer Bauherr 45 Konfliktscheuer Bauherr
44 Teuer gewinnt! 44 Teuer gewinnt!
43 Erfolg durch Skrupellosigkeit 43 Erfolg durch Skrupellosigkeit
42 Erfolg durch Geduld 42 Erfolg durch Geduld
41 Erfolg durch Chaos 41 Erfolg durch Chaos
40 Erfolg durch Scheitern 40 Erfolg durch Scheitern
39 Überraschung! 39 Überraschung!
38 Teure Leberwurst 38 Teure Leberwurst
37 Alles oder Nichts 37 Alles oder Nichts
36 Kreative Prokrastination? 36 Kreative Prokrastination?
35 Das Gehirn schläft nicht 35 Das Gehirn schläft nicht
34 Wat dem een sin Uhl... 34 Wat dem een sin Uhl...
33 Sex sells! 33 Sex sells!
32 Blah blah blah 32 Blah blah blah
31 Die ersten 10 sec. 31 Die ersten 10 sec.
30 Kopf oder Bauch? 30 Kopf oder Bauch?
29 Verräterische Mimik 29 Verräterische Mimik
28 Dr. Murkes fieser Trick 28 Dr. Murkes fieser Trick
27 Lauter bunte Bildchen 27 Lauter bunte Bildchen
26 Gespräch zw. Mann und Frau 26 Gespräch zw. Mann und Frau
25 Büro-Stasi 25 Büro-Stasi
24 Schau mir in die Augen! 24 Schau mir in die Augen!
23 Besprechungsspionage 23 Besprechungsspionage
22 Konfliktmanagement-Nasenspray 22 Konfliktmanagement-Nasenspray
21 Hammer gegen Monsun 21 Hammer gegen Monsun
20 Divide et impera! 20 Divide et impera!
19 Ein Rezept gegen Mobbing 19 Ein Rezept gegen Mobbing
18 Pfui, Emotionen im Beruf! 18 Pfui, Emotionen im Beruf!
17 Die PPP-Methode gegen Stress 17 Die PPP-Methode gegen Stress
16 Hoppla - Bhai oder Bhaisahib? 16 Hoppla - Bhai oder Bhaisahib?
15 Hoppla - Eine Frage der Ehre 15 Hoppla - Eine Frage der Ehre
14 Hoppla - Hi Arthur! 14 Hoppla - Hi Arthur!
13 Hoppla - Befehle in Watte 13 Hoppla - Befehle in Watte
12 Hoppla - Höflichkeitswaffe 12 Hoppla - Höflichkeitswaffe
11 Hoppla - Da lang! 11 Hoppla - Da lang!
10 Seminar-Porno 10 Seminar-Porno
09 Den Bock zum Gärtner machen 09 Den Bock zum Gärtner machen
08 ''Herr Kollege, ...'' 08 ''Herr Kollege, ...''
07 Fallgrube Hosenschlitz 07 Fallgrube Hosenschlitz
06 Die weiche Birne des Juristen 06 Die weiche Birne des Juristen
05 Papier ist geduldig 05 Papier ist geduldig
04 Rote Karte 04 Rote Karte
03 Wer schreibt der bleibt 03 Wer schreibt der bleibt
02 Lotus-Effekt gegen Ellenbogen 02 Lotus-Effekt gegen Ellenbogen
01 Provokation: Spanische Fliege 01 Provokation: Spanische Fliege
Downloads Downloads
Kontakt Kontakt
Impressum Impressum
Bildnachweis und Copyright Bildnachweis und Copyright
Datenschutz Datenschutz

49 Rache ist süß

Die Baustelle, um die es hier geht, kennen Sie schon aus der vorangegangenen Episode. Dass der Chef nicht sakrosankt war, sondern bei gegebenem Anlass sein Fett abbekam, wissen Sie auch schon.

An einem anderen Tag traf es den Polier. Er war eigentlich ganz in Ordnung, aber ebenso wie der Firmeneigentümer gelegentlich etwas aufbrausend. Ursache des Zwischenfalls war ein etwas störrischer Betonkübel, der am Kranhaken hing. Wie schon geschildert, mussten die Hohlsteine des lose aufeinander gesetzten Mauerwerks in einem weiteren Arbeitsgang mit Beton ausgegossen werden. Der Mechanismus des Betonkübels hatte dummerweise die Eigenschaft zu klemmen. Die Menge des ausfließenden Betons ließ sich daher nur schwer kontrollieren. Hie und wieder kam es daher vor, dass eine Menge Beton über das Mauerwerk hinaus schoss und die Außenseite der Mauer versaute.

Als dies wieder einmal passierte, reagierte der Polier ärgerlich. Wütend stieß er den armen Tropf, der seine rechte Mühe mit dem störrischen Ding hatte, mit einem wenig schmeichelhaften Kommentar beiseite, schnappte sich den Kübel und manövrierte ihn zu der entsprechenden Stelle. Wieder klemmte der Mechanismus. Warum sollte er auch nicht? Nur weil jetzt der Polier daran zerrte? Wütend riss er ein paar Mal am Hebel. Die Mannschaft beobachtete gespannt. Plötzlich (und nicht ganz unerwartet) öffnete sich die Klappe - und diesmal gleich ganz. Der dünnflüssige Beton schoss in einem dicken Strahl heraus. Da sich die Öffnung nicht direkt unter dem Kübel sondern an der Seite befand, verursachte der ausfließende Beton einen beachtlichen Rückstoß. Der unsichere Stand des Poliers auf der offenliegenden Bewehrung der Decke tat ein Übriges und verhinderte, dass er den wild gewordenen Kübel wieder unter Kontrolle bekam. Schnell stand er bis über die Knöchel im frischen Beton. Der Kübel schwankte hin und her, teils durch seine Eigendynamik, teils durch das verzweifelte Gezerre des Poliers - und plötzlich hatte auch die Mannschaft ganz viel zu tun. Der eine hämmerte gebeugt sinnlos auf die Schalung ein, der andere zwirbelte an der ohnedies schon fertigen Bewehrung herum - und jeder schaute verstohlen auf das HB-Männchen. Erst als der gesamte Kübel sich entleert hatte, sprang einer in scheinheiliger Hilfsbereitschaft hinzu - zu spät. Der betroffene Blick und die bedauernde Geste der Hilflosigkeit wirkten fast überzeugend. Das HB-Männchen knallte mit einem Fluch den leeren Kübel zu und verließ mit großen Schritten sein Waterloo auf dem dritten Stock. Das Grinsen auf einem halben Dutzend Gesichtern hat er vermutlich nicht mehr gesehen.

Wat lernt uns das?

Seinen Zorn an Untergebenen unter dem Schutz hierarchischer Autorität auszulassen, ist nicht die feine Art. Selbst wenn offener Widerstand nicht zu erwarten ist, hat dieses Verhalten meist versteckte Auswirkungen, die nicht zum Vorteil der Firma gereichen. Fehlende Motivation, innere Kündigung, destruktives Verhalten, mangelnde Kooperationsbereitschaft, heimliche Sabotage sind die schwer erkennbaren und noch schwerer bekämpfbaren Folgen. Nicht oft gibt es Gelegenheit der betroffenen Mitarbeiter, ihren Unmut so offen und gleichzeitig so unangreifbar zu zeigen, wie in diesem Fall. Zum rechten Zeitpunkt nicht rechtzeitig zu handeln, den Vorgesetzten auflaufen zu lassen - und plötzlich sind sich alle einig! Wie will dieser Vorgesetzte seine Mitarbeiter noch motivieren, wenn er sich solche Schwächen erlaubt? Seine Aufgabe wäre es gewesen, für besseres Arbeitsgerät einzutreten - oder zumindest Verständnis für die daraus resultierenden Probleme zu haben. Was ist denn mehr wert, ein paar Eimer verschütteten Betons oder die Loyalität und das Engagement der Mitarbeiter?

bottom-links-adresse
Lothar E. Keck   •   Lothringer Straße 1   •   50677 Köln   •   mail@soft-skill-training.eu   •   Telefon +49 172 2048720
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail