*
top-logo
Soft Skills Training in Köln mit Lothar E. Keck
Menu
Los geht's! Los geht's!
Aktuelles Aktuelles
Auf einen Blick Auf einen Blick
Persönliches Persönliches
Soft Skills Soft Skills
Seminare Seminare
Teamentwicklung, Teamführung Teamentwicklung, Teamführung
Verhandlungen führen Verhandlungen führen
Besprechungen leiten Besprechungen leiten
Besprechungsführung (Workshop) Besprechungsführung (Workshop)
Konflikte lösen Konflikte lösen
Körpersprache Körpersprache
Frei reden (Workshop) Frei reden (Workshop)
Public speaking (Workshop) Public speaking (Workshop)
Öffentlich präsentieren Öffentlich präsentieren
Berufliche Kommunikation Berufliche Kommunikation
Coaching Coaching
Präsentationscoaching Präsentationscoaching
Einzel-, Team-, Gruppencoaching Einzel-, Team-, Gruppencoaching
Echo Echo... Echo Echo...
Journal Journal
55 Augenhöhe 55 Augenhöhe
54 Experten-Balztanz 54 Experten-Balztanz
53 Machtspielchen 53 Machtspielchen
52 Si tacuisses... 52 Si tacuisses...
51 Der 'Andorra-Effekt' 51 Der 'Andorra-Effekt'
50 'Tit for tat' 50 'Tit for tat'
49 Rache ist süß 49 Rache ist süß
48 Aus den öden Fensterhöhlen... 48 Aus den öden Fensterhöhlen...
47 Verdammt! 47 Verdammt!
46 Eine Frage des Blickwinkels 46 Eine Frage des Blickwinkels
45 Konfliktscheuer Bauherr 45 Konfliktscheuer Bauherr
44 Teuer gewinnt! 44 Teuer gewinnt!
43 Erfolg durch Skrupellosigkeit 43 Erfolg durch Skrupellosigkeit
42 Erfolg durch Geduld 42 Erfolg durch Geduld
41 Erfolg durch Chaos 41 Erfolg durch Chaos
40 Erfolg durch Scheitern 40 Erfolg durch Scheitern
39 Überraschung! 39 Überraschung!
38 Teure Leberwurst 38 Teure Leberwurst
37 Alles oder Nichts 37 Alles oder Nichts
36 Kreative Prokrastination? 36 Kreative Prokrastination?
35 Das Gehirn schläft nicht 35 Das Gehirn schläft nicht
34 Wat dem een sin Uhl... 34 Wat dem een sin Uhl...
33 Sex sells! 33 Sex sells!
32 Blah blah blah 32 Blah blah blah
31 Die ersten 10 sec. 31 Die ersten 10 sec.
30 Kopf oder Bauch? 30 Kopf oder Bauch?
29 Verräterische Mimik 29 Verräterische Mimik
28 Dr. Murkes fieser Trick 28 Dr. Murkes fieser Trick
27 Lauter bunte Bildchen 27 Lauter bunte Bildchen
26 Gespräch zw. Mann und Frau 26 Gespräch zw. Mann und Frau
25 Büro-Stasi 25 Büro-Stasi
24 Schau mir in die Augen! 24 Schau mir in die Augen!
23 Besprechungsspionage 23 Besprechungsspionage
22 Konfliktmanagement-Nasenspray 22 Konfliktmanagement-Nasenspray
21 Hammer gegen Monsun 21 Hammer gegen Monsun
20 Divide et impera! 20 Divide et impera!
19 Ein Rezept gegen Mobbing 19 Ein Rezept gegen Mobbing
18 Pfui, Emotionen im Beruf! 18 Pfui, Emotionen im Beruf!
17 Die PPP-Methode gegen Stress 17 Die PPP-Methode gegen Stress
16 Hoppla - Bhai oder Bhaisahib? 16 Hoppla - Bhai oder Bhaisahib?
15 Hoppla - Eine Frage der Ehre 15 Hoppla - Eine Frage der Ehre
14 Hoppla - Hi Arthur! 14 Hoppla - Hi Arthur!
13 Hoppla - Befehle in Watte 13 Hoppla - Befehle in Watte
12 Hoppla - Höflichkeitswaffe 12 Hoppla - Höflichkeitswaffe
11 Hoppla - Da lang! 11 Hoppla - Da lang!
10 Seminar-Porno 10 Seminar-Porno
09 Den Bock zum Gärtner machen 09 Den Bock zum Gärtner machen
08 ''Herr Kollege, ...'' 08 ''Herr Kollege, ...''
07 Fallgrube Hosenschlitz 07 Fallgrube Hosenschlitz
06 Die weiche Birne des Juristen 06 Die weiche Birne des Juristen
05 Papier ist geduldig 05 Papier ist geduldig
04 Rote Karte 04 Rote Karte
03 Wer schreibt der bleibt 03 Wer schreibt der bleibt
02 Lotus-Effekt gegen Ellenbogen 02 Lotus-Effekt gegen Ellenbogen
01 Provokation: Spanische Fliege 01 Provokation: Spanische Fliege
Downloads Downloads
Kontakt Kontakt
Impressum Impressum
Bildnachweis und Copyright Bildnachweis und Copyright
Datenschutz Datenschutz

08 "Herr Kollege…"

Kurzbeschreibung: Starke Persönlichkeit, Tendenz zur Selbstgefälligkeit, Kämpfernatur, redet nicht drumherum, echter Alkoholiker und einige andere Schwächen, das sind die Attribute, die mir zunächst einfallen, wenn ich an einen meiner früheren Chefs denke – für manche im Büro ein echter "Angstchef". Ich selbst kam mit ihm gut klar, indem ich mich ausschließlich auf die sachlichen Aspekte unserer Bürobeziehung beschränkte und die Eigentümlichkeiten seiner Persönlichkeit mit einem gewissen Abstand ignorierte. Sein Spitzname lautete "B…" Er kannte ihn, und was er dazu sagte, war ebenfalls bezeichnend für ihn: "Ihr könnt mich ruhig 'B…' nennen – solange ihr mich respektiert", sagte er einmal im Büro.

Dennoch geriet ich eines Tages in voller Büroöffentlichkeit mit ihm in eine heftige Auseinandersetzung über einige Zahlen, die man mir "jetzt und sofort" abverlangt hatte, die dann zugleich und ohne mein Wissen in einer wichtigen Kundenbesprechung verwendet wurden, und die sich dann als fehlerhaft erwiesen. Als ich die Zahlen weitergab, verband ich dies zwar mit einem ausdrücklichen Hinweis auf die vorläufige Qualität des Zahlenmaterials aufgrund des Zeitdrucks, dem ich ausgesetzt war und die Notwendigkeit einer sorgfältigeren Überprüfung des komplexen Zusammenhangs. Aber dies war wohl im Eifer des Gefechts untergegangen. Kurzum, die falschen Zahlen gingen irgendwie auf meine Kappe, das Ignorieren meiner Warnung und des Hinweises auf die Umstände des Zustandekommens auf seine. Unser Streit endete damit, dass der Chef kehrtmachte und offenbar wutentbrannt in sei Büro stampfte und die Tür zuschlug.

Kurze Zeit später – ich saß mit dem Gesicht zum Fenster und hatte den Rest des Büros nicht im Blickfeld – trat eine eigentümliche Stille um mich herum ein. Hierdurch aufmerksam geworden, bemerkte ich aus dem Augenwinkel, dass jemand hinter mir stand – mein Chef, wie ich bemerkte, als ich mich umwendete. Da stand er nun, schweigend, in aufrechter Haltung mit unbewegter Miene und wartete. Ich packte im Geiste bereits meine Sachen. Einem Instinkt folgend, stand ich auf und drehte mich zu ihm um, um ihm auf gleicher Augenhöhe zu begegnen. Einige Sekunden sahen wir uns ohne Worte an, bis er dann endlich das Eis brach. Schon seine Anrede erstaunte mich: "Herr Kollege!", begann er. "Sie hatten vorhin recht. Ich entschuldige mich!" und steckte mit die Hand entgegen. Ich ergriff sie, nickte mit dem Kopf und sagte so etwas wie "Es ist in Ordnung", worauf er sich etwas formell verbeugte und ohne weitere Worte und ohne den Blick nach rechts oder links zu wenden, in sein Büro zurückkehrte. Das Büro atmete hörbar durch, ich selbst war baff. Mit diesem kleinen Ritual vor allen Mitarbeitern und mit weniger als zehn Worten hatte mein Chef die Spannung aus der Welt geschafft und sich den Respekt seiner Mannschaft gesichert. Noch heute bin ich beeindruckt von dieser Geste insbesondere, da sie "von oben nach unten", mir gegenüber, dem beinahe jüngsten Mitarbeiter des Büros, gezeigt wurde.

Wat lernt uns das?

In Kurzform: Respekt schafft Respekt!

Einen Fehler einzugestehen und durch geeignete Worte wieder aus der Welt zu schaffen, zeugt von Souveränität und Respekt gegenüber betroffenen Personen. Jemand der so handelt, signalisiert damit, dass recht haben keine Frage der Hierarchie und des Status ist, sondern eine Frage der zwischenmenschlichen Anerkennung und der Fairness. Dies macht den entscheidenden Unterschied zwischen autoritär und Autorität aus. Einem Untergebenen wird es leichter fallen, Schwächen seines Vorgesetzten zu akzeptieren (und wer hätte keine?), wenn er das Gefühl hat, selbst respektiert zu werden. Umgekehrt kann kein Chef echte Loyalität erwarten, wenn er seinen Machtanspruch nur aus seiner hierarchischen Position und nicht aus der Integrität seiner Persönlichkeit bezieht. Respekt dem Menschen gegenüber darf keine Frage der Position und keine Einbahnstraße von unten nach oben sein. Dies ist im Übrigen nicht nur ein Thema des Umgangs mit Fehlern und Schwächen. Es ist eine generelle Frage der Einstellung zu Mitarbeitern und Vorgesetzten. Die Menschen haben ein feines Gespür dafür wahrzunehmen, ob sie respektiert werden oder nicht. Falsche Jovialität von oben nach unten wird i.d.R. genau so schnell entlarvt wie Speichellecken von unten nach oben – und dieser siebte Sinn funktioniert über alle Schranken hinweg, berufliche Hierarchien wie soziale Klassen, Geschlechtsunterschiede wie auch Weltanschauungen.

bottom-links-adresse
Lothar E. Keck   •   Lothringer Straße 1   •   50677 Köln   •   mail@soft-skill-training.eu   •   Telefon +49 172 2048720
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail